Site Overlay

Blog

Was treibt eigentlich einen User auf meine Homepage?

Wenn man sich eine neue Homepage erstellt, erstellen lässt oder auch seine alte Homepage überarbeitet kommt man bald zu der Frage der Inhalte. Und eine wichtige Frage in diesem Bereich ist es, was den Kunden, potentiellen Kunden oder auch andere User überhaupt interessiert und auf die eigene Homepage treibt.

Gerade wenn man mit seiner Homepage neue Kunden werben will lohnt sich auch mal der ein oder andere Blick auf die Konkurrenz. Was bietet sie den Usern an, die auf die gleichen Ziele wie man selbst setzt?

Diese potentiellen Ziele hat der User:

  • sich informieren
  • Inhalte herunterladen
  • Anregungen suchen
  • Produkte, Dienstleistungen, Preise suchen und vergleichen
  • Buchungen vornehmen
  • bewerten
  • Austausch

Die eigenen potentiellen Ziele könnten sein:

  • größere Reichweite erzeugen
  • neue Kunden gewinnen
  • Bekanntheit des Unternehmens verbessern
  • Interaktion mit Usern
  • Traffic erhöhen

Ein professioneller Dienstleister wie Sam Wild kann bei solchen Fragen unterstützen, zuhören, anregen.
Sprecht uns einfach an, wir unterstützen im Rahmen des Projekts auch in diesen Fragen.

Mir ist heut so nach Salz und Meer

Heute ist der Tag des Meeres. Meine Sehnsucht nach Meer ist aktuell riesig…
Eigentlich wären wir heute in Richtung Schottland unterwegs. Aber wie überall haben sich auch unsere Pläne für 2020 komplett über den Haufen geworfen.
Die Sehnsucht nach Urlaub ist riesig, die Erinnerung an Schottland (hier Ayr) schon 11 Jahre alt.
Aber es hat ja immer auch alles eine positive Seite:
ich kann weiter für Euch da sein und mich weiter um Eure Homepages, Shops und andere Dinge kümmern.
Und: die Vorfreude bleibt bestehen und Schottland wird mit Sicherheit sehr bald besucht.

Hier um die Ecke gibt es einen (ehemaligen) Laden. Das Schaufenster ist noch „dekoriert“, darin ein Zettel, mit dem Hinweis, daß man sich melden soll, wenn man an etwas Interesse hat.
Nun mal angenommen, ihr kommt an dem Laden vorbei, entdeckt unter dem Staub ein Stück, das euch eventuell interessieren könnte. Findet aber keinen Preis und falls da einer wäre würdet ihr vermuten, daß dieser sogar noch in DM gemeint sein könnte.
Würdet ihr anfragen ob der Besitzer den Laden aufsperrt? Oder lieber nochmal bei der Konkurrenz schauen, ob die ein ähnliches oder vielleicht sogar besseres, auf jeden Fall moderneres Stück haben?
Und dort wäre der Laden ordentlich, geöffnet und man wird freundlich empfangen.
Nun? Wie sieht es aus? Wo würdet ihr einkaufen?
Oder in welchem Lokal essen gehen? Das, in dem es aufgeräumt, sauber und frisch wirkt oder in dem, welches von außen schon schmuddelig wirkt, in dem es nach altem Fett riecht und der Boden klebt?
Genau. Dort wo man sich wohlfühlt kehrt man ein und kauft man ein. Wo man sich willkommen fühlt. Dort wo es sortiert, aufgeräumt, hell und modern und frisch ist.
Ich für meinen Teil würde es zumindest so machen. Denjenigen unterstützen, der sich um seine Waren kümmert. Und um seine Kunden. Um seinen Laden. Um sein Äußeres.

Warum ich euch das alles erzähle?
Nun, immer wieder stolpere ich in den unendlichen Weiten des Internets über Seiten, die wirklich unfreundlich, verstaubt, unprofessionell und altmodisch, manchmal regelrecht vernachlässigt wirken. Immer wieder bin ich am grübeln, was die Menschen dazu bewegt, ihr Aushängeschild so sehr stiefmütterlich zu behandeln.
Schließlich würdet ihr ja auch nicht euer (so vorhanden) Schaufenster völlig aus dem Ruder laufen lassen? Jahrelang völlig unangetastet? Deko aus den 2000er Jahren?
Ich würde mir wünschen, daß viel mehr Ladeninhaber, Kleinunternehmer und auch oft große Firmen mehr auf ihre Außenwirkung im Internet achten. Daß sie ihre Kunden nicht nur im täglichen Laufgeschäft ernst nehmen, ihren Gästen nicht nur tolle Qualität im Restaurant anbieten – sondern auch im Internet.
Gutes und professionell umgesetztes Webdesign wirkt seriös, vertrauenserweckend und zeitgemäß. Es wirkt sich positiv auf die Usability, Barrierefreiheit, Mobility und die Sichtbarkeit aus und kann ein tolles Aushängeschild werden.
Die Website spricht nicht nur Kunden und Gäste an. Auch künftig Interessierte, Mitbewerber und neue Mitarbeiter informieren sich auf diesem Wege.
Legt die Meßlatte hoch! Zeigt wer ihr seid, zeigt was ihr könnt!

Sprecht uns einfach an. Wir haben uns in den letzten Jahren intensiv mit dem Redesign und der Umstrukturierung von Websites befasst und sanft den Weg nach 2020 geöffnet. Gemeinsam ist dieser Schritt gar nicht so schwer und auch zu einem fairen Preis in diversen Ausbaustufen zu haben.

Eure Sandra

Dienstag, 21. April 2020
Es ändert sich was. Und das ist gut so. Die ersten Lockerungen treten ein…
Aber gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass wir langsam darauf vorbereitet werden, daß sich das Thema Corona-Virus noch sehr lange in unserem Leben breit macht.

Aber das bekommen wir jetzt auch noch hin 😉

Wie geht ihr eigentlich mit euren Zielen um?
Unternehmensziele? Private Ziele?

Häufig setzt man sich diese ja für ein Kalenderjahr. 2020 ist anders. Was auch immer ihr euch vorgenommen habt, vergesst nicht, eure Ziele im Blick zu behalten!
Vielleicht besteht die Möglichkeit, sie trotz Corona zu erreichen? Oder gerade deswegen?
Vielleicht kann man kleine Veränderungen vornehmen?

Ich zum Beispiel wollte 2020 meine Marke weiter aufbauen und regional deutlich bekannter machen. Nun sind meine Zielgruppe aber Unternehmen, die von der Krise zum Teil empfindlich getroffen werden. Was jetzt? Nun, ich baue meine Strategie um. Und setze meine Ziele etwas niedriger. Bin ich deshalb weniger erfolgreich, wenn ich die niedrigeren Ziele erreiche? Ich denke nicht. Auch kleine Erfolge sind ein Grund, mal die Sektkorken knallen zu lassen 🙂

Und wenn es mit den gesteckten Zielen gerade nicht so will wie es soll:
Wie wäre es , die Ziele zu erestzen oder – wenn es möglich ist, sie zu verschieben?

Und wenn es ganz anders läuft und sicherlich unpopulär klingt. Vielleicht muss man Ziele auch mal fallen lassen. Wenn der Markt wegbricht, das Geld fehlt, die Mitarbeiter krank sind… dann lassen sich einfach manche Dinge nicht realisieren. Und manchmal stellt man fest: dieses Ziel war vielleicht garnicht so wichtig wie es mir in Zeiten schien, in denen es uns noch anders ging.

Wie auch immer es bei euch läuft: haltet eure Ziele im Auge, arbeitet damit und vor allem: bleibt gesund!

Eure Sandra

Kommunikation schafft Kundenbindung. Kommunikation ist das A und O für eine gute Zusammenarbeit.
Das ist meine feste Überzeugung.

Gerade jetzt ist das für viele meiner Kunden nicht so einfach. Und auch nicht für mich, denn auch ich suche die Firmen, mit denen ich zusammenarbeite, üblicherweise vor Ort auf oder treffe sie hier bei uns.

Es gibt aber in unserer heutigen Welt viele Möglichkeiten, mit dem Kunden in Verbindung zu bleiben oder auch mit neuen Kunden in Verbindung zu treten.

Warum sollt ihr nicht gerade jetzt auf Ansprache auch online setzen?
Warum sollt ihr nicht jetzt dem Kunden zeigen wie es euch geht, wie er euch erreichen kann oder wie er eure Dienstleistung, soweit das möglich ist natürlich, oder eure Waren auch jetzt bekommen kann?

Meine eigene Meinung ist:
Wenn ich mit meinen Kunden spreche, dann wissen sie was es gibt.
Wenn ich meinen Kunden zeige was ich biete, wissen sie was sie kaufen können.
Wenn ich meinen Kunden zeige, wie einfach sie – auch jetzt – kaufen können tun sie es auch.

Warum nicht Waren liefern und am nächsten Tag die Zahlung abholen oder die Rückgabe?
Oder gleich online versenden und online die Zahlung abwickeln?
Warum nicht den Sport als Workshop anbieten statt im Studio?
Warum nicht die Nachhilfe über YouTube organisieren?
Warum nicht die Torte nach Hause liefern?
Warum nicht den Blumenstrauß zum Geburtstag direkt abgeben?
Warum nicht eine digitale Ladenführung?
Warum kein Gutscheinverkauf für die Zeit nach der Krise online?
Warum nicht …
Ich glaube, der Fantasie ist hier keine Grenze gesetzt.
Die Menschen suchen jetzt Lösungen für ihre Alltagsprobleme, die sie durch Ausgangsbeschränkungen nicht selbst lösen können. Warum sollen andere diese Lösung anbeiten und nicht du?
Und darüber hinaus: Warum soll diese Lösung nur für jetzt bestehen? Wäre es nicht möglich, das nicht auch zukünftig anzubieten?

Wir können euch bei diesem Weg unterstützen.
Auch wir sprechen unsere Kunden online an, hier, jetzt gerade zum Beispiel 🙂
und kennen noch viele andere Wege.

In meinen Augen gibt es keinen Grund, sich jetzt zu verstekcen. Denn neben mir betrifft die Krise auch alle anderen Menschen auf diesem Planeten. Und darum muss es weitergehen. Und ich kann zeigen, dass ich mit allen Situationen umgehen kann und Wege finde, weiter zu arbeiten.

Und ich kann ein Teil der Lösung sein. Sei du es auch!
Lass deine Kunden wissen, dass du auch jetzt für sie da bist und mit allen Situationen umgehen kannst!

Bleib gesund!

Eure Sandra SamWild

Montag, 6. April 2020

Vergangene Woche habe ich meine ersten kurzen Gedanken zum Thema

Krise als Chance begreifen

geteilt.
Heute will ich mal ein wenig konkreter werden.

Wie oft denke ich mir, oder sage den Satz „Das mache ich, wenn ich Zeit dafür habe.“
Nun ist die Gelegenheit, mir endlich diese Dinge vorzunehmen.
Habe ich manche Projekte vor mir hergeschoben, weil ich wirklich keine Zeit hatte? Lag es vielleicht daran, weil ich keine Lust auf sie hatte? Oder mir die Chancen zu gering erschienen, mir damit neue Wege zu eröffnen?
Vielleicht habe ich mich aber auch einfach nicht um diese Möglichkeiten und Arbeiten gekümmert, weil ich einfach keine Kraft dazu hatte im stressigen Alltag?

Jetzt sind mir einige meiner Standard-Möglichkeiten weggebrochen und plötzlich kommen mir die Dinge in den Sinn, die ich lange aufgeschoben habe.

Und ja, es macht mir Freude, mich mit diesen auseinanderzusetzen.

Endlich den lange geplanten Blog beginnen (für den ich wirklich keine Zeit hatte).
Endlich meine Marketingmaterialien überarbeiten (das mir einfach zu aufwändig war).
Endlich meine Kundenliste anzupassen (auch hier hat sich viel verändert und ich habe es immer vor mir hergeschoben).
Endlich mal wieder tiefer in Fortbildung einsteigen (wofür mir oft die Kraft fehlt).
Endlich Kundenkontakte wieder aufleben zu lassen (die ich viel zu lange vernachlässigt habe).
Und damit auch zu zeigen: Wenn du Unterstützung brauchst, ich bin für dich da, egal, was da draußen gerade so vor sich geht.

Wie geht ihr mit den Dingen um? Nutzt ihr die Gelegenheit, jetzt endlich mal umzusetzen, was lange aufgeschoben wurde?

Ich freue mich auf weiteren Input…
Eure

Sandra

Freitag, 3. April 2020

Für viele klingt es vermutlich paradox, worüber ich heute schreiben möchte.
Die Krise, die Pandemie, als Chance begreifen und nutzen.

Wie? Eine absolute Krise als Chance sehen? Wie soll das denn funktionieren? Das habe ich mir auch immer und immer wieder gedacht. Und doch weigere ich mich, die Ausgangsbeschränkungen als Einschränkungen zu sehen. Die weggebrochenen Kunden in Existenzangst zu verwandeln.
Wer mich kennt weiß, dass ich durchaus ein Trotzkopf sein kann und manche Dinge, so gegeben sie auch sein mögen, einfach nicht hinnehme.
So habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich die Krise für mich positiv nutzen kann. Und wenn ich sie für mich nutzen kann, dann gibt es doch sicher auch eine Chance für meine Kunden diese Zeit für sich positiv zu füllen.
Zeit, die uns sonst, im allzu hektischen Alltag, oft fehlt.

Darum habe ich mir auch für dieses Zitat entschieden: „Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg“ (Oscar Wilde).
Denn nach vorne blicken in Zeiten, in denen es schwer fällt ist meiner Ansicht nach genau der richtige Weg…

In den nächsten Tagen möchte ich euch an meinen Gedanken teilhaben lassen und gerne mit euch darüber sprechen, wie Ihr mit der Krise aktuell umgeht.
Ich freue mich über alle Kommentare und Stimmen rund ums Thema.

Ich wünsche ein schönes Wochenende daheim,

Eure Sandra

Freitag, 20. März 2020
Heute gibt es einen Post, der nichts mit Webdesign
zu tun hat.
In den vergangenen Tagen beschäftigte uns alle wohl nur ein Thema.
Mir persönlich fällt es am Schwersten nicht rauszugehen und meine Freunde zu treffen auf die ich mich schon seit Wochen gefreut habe….

So habe ich passend zum heutigen Tage ( es ist internationaler Tag des Glücks) ein Zitat herausgesucht, das meiner Meinung nach sehr gut in diese Tage passt.

Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit.
(Perikles)

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende und bleibt gesund und daheim!

Eure Sandra